Küste Lohme Sandstrand Hiddensee Rapsblüte im Mai Mohfeld Haidhof Strandkorb Glowe Kreidefelsen Halbinsel Jasmund Zeesboot Strelasund
Ein Bodden ist ein vom offenen Meer durch Landzungen abgetrenntes Küstengewässer an der Ostsee.Eine kleinere Bucht innerhalb dieser Bodden wird auch als Wiek bezeichnet.Durch Küstenausgleich seit der letzten Eiszeit, lagerten sich  durch die Erosion abgetragene Materialien der Küste in anderen Gebieten wieder an. Es entstanden somit die typischen Landzungen der südlichen Ostseeküste und die dahinter liegenden Boddengewässer . Die Boddengewässer sind auch bedeutende Lebensräume für viele Vogelarten und insbesondere wichtige Rastplätze für Zugvögel wie Kraniche und viele Gänsearten. Dies war auch ein Grund für die Errichtung des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft zwischen dem Darß und der Insel Rügen.Bedeutende Boddengewässer liegen an der südlichen Ostsee in Vorpommern zwischen Rostock und der Insel Usedom.Westrügener Boddenkette (Kubitzer-, Schaproder-, Vitter Bodden u. a.) Nordrügener Bodden (Wieker-, Breetzer-, Breeger-, Lebbiner-, Großer und Kleiner Jasmunder Bodden) Strelasund , Greifswalder BoddenDarß-Zingster Boddenkette (Saaler-, Bodstedter- und Barther Bodden sowie Koppelstrom und Grabow) Home Insel Rügen Insel Hiddensee Insel Ummanz Rügen A-Z Unterkünfte

 
 
 

Der Kleine Jasmunder Bodden - Boddengewässer der Insel Rügen

Tierwelt  Pflanzenwelt  Findlinge  Nationalparks   Naturschutzgebiete Inseln Boddengewässer Küste  
 
Kleine Jasmunder Bodden - Boddengewässer der Insel RügenBoddenküste der Deutschen Ostseeküste - Insel RügenDer Kleine Jasmunder Bodden - Nordrügener Boddenkette - Ostseeinsel RügenBoddenlandschaften der Insel RügenDer Kleine Jasmunder Bodden - Insel Rügen - Mecklenburg Vorpommern - DeutschlandDeutsche Boddengewässer im Bereich der Insel RügenBoddenstrand, Boddenangeln, Boddensegeln, Boddenwandern und vieles me(e)hr auf der Ostseeinsel rügen
Der Kleine Jasmunder Bodden, als Bestandteil der südlichen Ostsee gehört zur Nordrügener Boddenkette und ist etwa sieben Kilometer lang und bis zu fünf Kilometer breit (teilweise auch wesentlich schmaler). Dieses Gewässer ist ca. 28,4 km² groß und grenzt im Norden an die Halbinsel Jasmund, im Osten an die zwischen Mukran und Prora gelegene "Schmale Heide", im Süden und Westen an Rügens "Muttland".

Die Küstenlinie des Kleinen Jasmunder Boddens ist stark gegliedert. Zu den markanten Uferlinien gehören die Hochufer der Halbinseln Buhlitz, Thiessow und der Insel Pulitz. Durch Erosionen der Hochufer erfolgte die Freilegung von zwei Rügener Findlingen. ( Findling Thiessow und Findling Buhlitz)

Der Kleine Jasmunder Bodden ist durch zwei kleine Kanäle bei Lietzow mit dem Großen Jasmunder Bodden verbunden und es kommt somit, durch die starke Entfernung über weitere Boddengewässer der Nordrügener Boddenkette zur Ostsee, kaum zum Wasseraustausch. Der Salzgehalt ist demzufolge noch geringer, als der des Großen Jasmunder Boddens. Der Kleine Jasmunder Bodden ist ein sehr flaches Gewässer, welches sich schneller erwärmt als alle anderen umliegenden Gewässer. In früherer Zeit gab es auf Grund von Überdüngung aus der Landwirtschaft und den Abwässern der umliegenden Ortschaften erhebliche Probleme mit der Wasserqualität.  Blick auf die Halbinsel Buhlitz - Insel Rügen - Mecklenburg/Vorpmmern

 

 

 

 

 

 

 

 

    Impressum    Vers.4.02.    letzte Aktualisierung: 11.03.2010    Ferienwohnungen    Ferienhäuser    Unterkünfte    Sehenswürdigkeiten    Natur    Baden und Meer    Sport u.Freizeit    Insel Rügen    Insel Ummanz    Insel Hiddensee